Sonntag, 14. Juni 2015

E3 2015: Konferenzen & Shows - Terminübersicht


Ein weiteres Jahr ist vergangen und wieder ist es Zeit für die Electronic Entertainment Expo, kurz E3, in Los Angeles! Auch im dritten Jahr macht die Nerdhöhle nicht schlapp und berichtet wieder alles Wichtige was dort so vor sich geht. Selbst wenn ihr eine Show verpasst, hier könnt ihr sichergehen dass euch keine Ankündigung durch die Lappen geht! Fangen wir also an, auf eine tolle E3-Woche!

Montag, der 15. Juni 2015
  • 00:00 Uhr: Nintendo World Championships 2015 (Link)
  • 04:00 Uhr: Bethesda Pressekonferenz (Link)
  • 18:30 Uhr: Microsoft Pressekonferenz (Link)
  • 22:00 Uhr: EA Pressekonferenz (Link)
  • 23:45 Uhr: Ubisoft Pressekonferenz (Link)
Dienstag, der 16. Juni 2015
  • 03:00 Uhr: Sony Pressekonferenz (Link)
  • 18:00 Uhr: Nintendo Digital Event (Link)
  • 19:00 Uhr: Square Enix Pressekonferenz (Link)
  • 19:00 Uhr: Nintendo Treehouse @ E3 2015 (bis 2 Uhr) (Link)
  • 19:00 Uhr: Sony Playstation Live Cast @ E3 2015 (bis 3 Uhr) (Link)
Mittwoch, der 17. Juni 2015
  • 19:00 Uhr: Nintendo Treehouse @ E3 2015 (bis 2 Uhr) (Link)
  • 19:00 Uhr: Sony Playstation Live Cast @ E3 2015 (bis 2 Uhr) (Link)
  • 02:00 Uhr: PC Gaming Show
Donnerstag, der 18. Juni 2015
  • 19:00 Uhr: Nintendo Treehouse @ E3 2015 (bis 2 Uhr) (Link)
  • 19:00 Uhr: Sony Playstation Live Cast @ E3 2015 (bis 0 Uhr) (Link)
Puh, manche davon sind ganz schön spät aber das macht mir nichts aus, denn der Hype kennt keine Grenzen ;) Wuhuuu E3 2015!!!
Euer Wölle

Wölle's Woche #23: Captain America ist zurück

Zwei Semester sind um und pünktlich zum Sommer bin ich wieder zurück in Deutschlands wildem Süden. Die Monate in den Staaten waren wirklich fantastisch auf sehr vielen Ebenen. Auf der einen Seite habe ich viel gelernt und tolle Menschen kennen gelernt, auf der anderen Seite bin ich in den Genuss von frühen Releasedates und grenzenlosem Netflix-Streaming gekommen. Denn die Zeit stand natürlich nicht still während ich weg war. In den vergangenen Monaten gab es einen ganzen Batzen Highlights zum schauen und spielen. Von Pokémon über Daredevil bis hin zu Zelda und dem dazu passenden goldenen New 3DS XL, 2015 war ein richtig fettes Jahr bisher. Doch jetzt steht nicht nur der Sommer vor der Tür, sondern auch die E3 2015 beginnt bereits morgen! Natürlich gibts die volle Ladung Berichterstattung hier in der Nerdhöhle, damit auch die Berufstätigen und Frühschläfer keine Info oder Ankündigung verpassen. Alle Termine zu allen Konferenzen inklusive Links zu Streams findet ihr zeitnah in einem separaten Post und direkt im Anschluss an jede Pressekonferenz folgt eine Zusammenfassung mit allen wichtigen Punkten.


Last but not least gibt es natürlich noch wie gewohnt die Übersicht des Zeugs das bei mir so über den Bilschirm flimmert.

Gespielt:


  • Super Smash Bros. Melee/Brawl/4 (Gamecube/Wii/3DS/Wii U): Wenn ich in den vergangenen Monaten nicht am Lernstress erstickt bin, stand eigentlich immer eine flotte Runde Smash auf dem Programm. Auch wenn die meisten Pros bekanntlich lieber Melee spielen habe ich hin und wieder auch jemanden zum Brawl zocken überreden können. Was aber viel wichtiger ist: Im Oktober erschien das neue Smash Bros. für den 3DS! Der Hype war unglaublich und vervielfachte sich noch als Ende November dann auch die Wii U-Version erschien, die so viel Content enthält, dass die 3DS-Version daneben plötzlich nur noch wie eine Demo aussieht. Ich persönlich mag das Spiel sehr und freue mich darüber, dass Nintendo fleißig Updates mit frischem Content nachreicht. Ganz besonders froh bin ich natürlich darüber, dass mein Lieblingscharakter Lucas wiederkommt. 
  • Kingdom Hearts HD 1.5 Remix & 2.5 Remix (PS3): Bevor ich meine Reise angetreten habe wollte ich noch Kingdom Hearts 2 spielen, bin aber irgendwie nicht dazu gekommen. Glücklicherweise war ich im zweiten Semester in sehr guter Gesellschaft, was mir die Gelegenheit gab beide Collections in einem Rutsch durchzuspielen. Die erste Collection beinhaltet die Final Mix-Version von Kingdom Hearts 1 und Kingdom Hearts: Chain of Memories, die so noch nie in Europa erschienen sind. Dazu gesellt sich außerdem der ehemalige Nintendo DS-Titel Kingdom Hearts: 358/2 Days, dessen Zwischensequenzen überarbeitet und in einen Film verwandelt wurden. In der zweiten Collection befinden sich Kingdom Hearts 2 und Kingdom Hearts: Birth by Sleep, ebenfalls in den nie zuvor gesehenen Final Mix-Versionen. Der Dritte im Bunde ist wieder ein Film, nämlich die überarbeitete Version von Kingdom Hearts Re:Coded. Der Vorteil dieser Sammlungen ist, dass man die Spiele endlich in der richtigen Reihenfolge und in der besten Version serviert bekommt. So wird direkt der Verwirrung der Spieler vorgebeugt, denn das KH-Universum ist ganz schön groß. Nach diesen beiden Collections ist man dann auch so richtig gehyped und muss nur noch Kingdom Hearts: Dream Drop Distance für den 3DS spielen, welches die Brücke zum kommenden Kingdom Hearts III schlägt. Richtig nice.
  • Pokémon Omega Rubin/Alpha Saphir (3DS): Im November war es so weit, es war wieder Zeit für ein Pokémon-Remake! Ich weiß noch wie ich Weihnachten 2003 meine originale Rubin Edition bekam. Der Sprung vom Gameboy auf dem Gameboy Advance war absolut mindblowing. Mit ORAS hat es Nintendo wieder geschafft die pure Nostalgie in Spielern der ersten Stunde wiederzuerwecken und gleichzeitig durch kleine aber wirkungsvolle Änderungen trotzdem ein frisches Erlebnis zu erschaffen. Viele meiner Freunde sind des Nostalgiefaktors wegen mit dieser Edition auch wieder in Pokémon eingestiegen und es ist natürlich auch ein netter Bonus, Leute zu haben mit denen man spielen kann.
Gesehen:
  • Orange is the New Black: Wenn man schon mal in Amerika ist, muss man natürlich auch Netflix ausnutzen. Und die machen ja bekanntlich auch ihre eigenen Serien. Eine davon ist OitnB, welches die Geschichte von Piper erzählt die aus ihrem Lebensalltag gerissen wird als sie wegen einer Jugendsünde ins Gefängnis muss. Klingt als Prämisse erstmal recht simpel, aber die Figuren in der Serie, von denen jede wichtige eine centric Episode bekommt in Verbindung mit generell verdammt gutem Script machen die Serie wirklich emotional auf dem ganzen Spektrum mitreißend.
  • Daredevil: Ein weiteres Netflix Original ist Daredevil, dass die meisten Superhelden-Serien problemlos in den Schatten stellt. Die Serie ist düster und an Erwachsene gerichtet. Wenn Matt Murdock sich prügelt, dann wird nichts geschönt. Man sieht dass es wehtut, sowohl seinem Gegner als auch ihm. Das Beste an der Serie ist aber nicht einmal der Held, sondern der Bösewicht. Ich will dazu nicht zu viel verraten, aber Daredevils Gegenspieler ist perfekt gecastet und als Figur einfach fantastisch ausgearbeitet. Anschauen! Gut, dass es jetzt Netflix auch in Deutschland gibt.
  • Soul Eater: Ich stehe ja nur auf sehr spezielle Animes und Soul Eater gehört jetzt auf diese Liste. Die Story ist eigentlich sehr ernst und düster, nimmt sich aber hin und wieder Zeit für eine Nonsens-Folge um das ganze mal aufzulockern. Leider merkt man speziell am Ende, dass das Studio den Anime voreilig beenden musste. Trotzdem gibt es eine klare Empfehlung für Soul Eater. Aber bitte auf Englisch schauen, die deutsche Synchro fand ich ziemlich furchtbar.
Ich wünsche euch eine schöne E3-Woche!
Euer Wölle